Asien bietet interessante Chancen

Anleger, die auf binäre Optionen setzen, interessieren sich oft für Indizes als Basiswert. Bei dieser Variante von binären Optionen kann man von den Kursbewegungen der wichtigsten Indizes an den weltweiten Märkten profitieren. Viele Broker haben nicht nur Dax, Nikkei oder Dow Jones im Programm, darüber hinaus kann man hier auch auf den Leitindex an den Börsen in Shanghai, Bangkok oder Hong Kong setzen. Wer sich mit solchen Werten beschäftigt, sollte jedoch einen guten Überblick über die Volkswirtschaften in Asien haben.

Unterschiedliche Märkte in Asien

Abgesehen von Japan, das schon seit vielen Jahren zum Kreis der großen Wirtschaftsmächte gehört, bietet Asien eine große Vielfalt an sehr unterschiedlichen und vor allem sehr wachstumsstarken Märkten. Allein aufgrund ihrer Größe sind China und Indien längst ebenfalls zu den wichtigsten Volkswirtschaften der Welt aufgestiegen. Das Einkommen pro Kopf ist im Vergleich zu den meisten Ländern in Europa und Nordamerika jedoch noch recht niedrig, sodass auch in den kommenden Jahren hohes Wachstum zu erwarten ist.

Besonders deutlich wird das in China. Hier gelten bereits Wachstumsraten von sieben Prozent als Enttäuschung, da die meisten Analysten noch höhere Werte erwarten. Das hat in den vergangenen Monaten immer wieder dazu geführt, dass etwa die Kurse an den Rohstoffmärkten, aber auch an den Aktienmärkten in Europa und den USA eingebrochen sind. Der Grund dafür: China ist für viele Unternehmen der wichtigste Wachstumsmarkt. Wenn das Wachstum hier schwächelt, fallen die Bilanzen längst nicht so gut wie erhofft aus. In Indien gilt das derzeit nur mit Abstrichen, da die rechtlichen Rahmenbedingungen es Unternehmen aus dem Ausland oft erschweren, einen Einstieg in den Markt zu finden.

Gute Aussichten für die Region

In den ersten Monaten dieses Jahres haben sich viele Märkte in Asien nicht gerade positiv entwickelt. Gründe dafür waren unter anderem das relativ verhaltene Wachstum der chinesischen Wirtschaft, aber auch die Nachwirkungen von Naturkatastrophen, vor allem der großen Flut in Thailand. Mittlerweile schätzen viele Experten die Märkte in Asien jedoch wieder als sehr günstig bewertet ein.

Zum einen dürfte sich die erwartete Erholung der weltweiten Konjunktur besonders positiv auf die asiatischen Schwellenländer auswirken. Diese setzen in vielen Fällen vor allem auf den Export von Produkten, gleichzeitig dürfte durch die steigende Wirtschaftskraft auch der Handel in der Region zunehmen. Natürlich geht es beim Handel mit binären Optionen eher um kurzfristige Entwicklungen, trotzdem lohnt es sich, die entsprechenden Nachrichten zu beobachten. Schließlich wirken sich Meldungen zur Wirtschaftslage meist sehr kurzfristig und unmittelbar auf die Kurse an den jeweiligen Börsen aus.

Darüber hinaus gilt vor allem China als Wachstumstreiber für die gesamte Region. Selbst bei einem Wachstum von “nur” sieben Prozent steigt die Nachfrage nach vielen Waren immer weiter. Dazu zählen Konsumgüter ebenso wie Stahl für die Automobilindustrie oder für die Baubranche.

Neben den aktuellen Zahlen zur Wirtschaftslage sollten Investoren, die auf binäre Optionen setzen, übrigens auch politische Nachrichten im Auge behalten. Zwar ist die Integration in Asien noch längst nicht so weit wie in Europa, zunehmende Einigkeit vor allem in Südostasien dürfte jedoch den Handel innerhalb der Region ankurbeln und auf diese Weise für zusätzlichen wirtschaftlichen Schwung sorgen.

Der führende Broker aus dem Deutschsprachigen Raum!

BDSwiss ist ein aufstrebender Broker aus Deutschland mit einem breiten Angebot an Basiswerten, einer Mindesteinzahlung von nur €100, exzellentem deutschen Support und einer erstklassigen Plattform!


>> Melden Sie sich jetzt kostenlos beim deutschen Marktführer an! <<

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *