Volatile Aktienmärkte: Chancen mit binären Optionen

Investoren, die nach den enormen Kursgewinnen Anfang des Jahres voll und ganz auf Aktien gesetzt haben, mussten in den vergangenen Tagen und Wochen teilweise deutliche Verluste verkraften. An den meisten großen Börsen haben sich die Indizes von ihren Höchstständen ein wenig nach unten bewegt, darüber hinaus ist die Volatilität an den Aktienmärkten derzeit enorm hoch. Gründe dafür gibt es gleich mehrere, allgemein bietet diese Lage jedoch vor allem für binäre Optionen hervorragende Möglichkeiten.

Politik des billigen Geldes könnte bald enden

Noch vor wenigen Wochen kannten die Aktienmärkte weltweit nur eine Richtung: nach oben. Sowohl der Dax als auch der Dow Jones und andere große Indizes lagen oft gleich mehrere Tage am Stück im Plus, die Erholungsphasen zwischendurch waren sehr kurz. Grund dafür war vor allem die Liquidität, die in großem Umfang an den Märkten vorhanden war.

Verantwortlich für diese ungewöhnliche Lage waren in erster Linie die großen Notenbanken der Welt, besonders die US-Notenbank Fed sowie die japanische und die europäische Zentralbank. Alle drei Institute haben in der jüngeren Vergangenheit versucht, die Wirtschaft mit zusätzlicher Liquidität anzukurbeln. Zumindest kurzfristig scheint diese Politik durchaus erfolgreich gewesen zu sein, schließlich haben sich die wirtschaftlichen Rahmendaten in diesen Regionen in den vergangenen Monaten signifikant verbessert.

Für Käufer von Aktien ist das jedoch nicht unbedingt eine gute Nachricht, denn die bessere Lage der Wirtschaft könnte dazu führen, dass die Notenbanken ihre Politik des billigen Geldes demnächst beenden. In den USA war das in den letzten Wochen bereits zu beobachten. Zwar gab es von Notenbankchef Ben Bernanke keine klaren Aussagen zu diesem Thema, trotzdem führten positive Nachrichten über die Wirtschaftslage in den Vereinigten Staaten paradoxerweise oft zu Kursverlusten an den Aktienmärkten.

Lage in China relativ unübersichtlich

Ein weiterer Faktor, der zur hohen Volatilität an den Aktienmärkten beiträgt, ist die Lage der Wirtschaft in China. Nach dem verhältnismäßig schwachen Wachstum im vergangenen Jahr hatten viele Experten damit gerechnet, dass sich das Wachstum in diesem Jahr wieder deutlich erholen würde. Bislang allerdings sind die Nachrichten aus dem Reich der Mitte eher durchwachsen. Zwar kann China noch immer mit beeindruckenden Wachstumsraten aufweisen, diese jedoch liegen unter den Prognosen der meisten Analysten.

Darüber hinaus gibt es weitere Probleme in China. Erst vor kurzem hat der Anstieg der Geldmarktzinsen gezeigt, dass die Lage der Banken in der Volksrepublik relativ unübersichtlich ist, was sich mittelfristig sehr negativ auf die Wirtschaft auswirken könnte.

Unsichere Lage macht binäre Optionen attraktiv

Neben diesen beiden großen Entwicklungen gibt es noch weitere Unsicherheiten, die derzeit für eine unsichere Stimmung an den Aktienmärkten sorgen. Dazu zählen zum Beispiel die unsichere Lage im Nahen Osten, die sich auf den Ölpreis auswirken könnte, aber auch die Situation in den europäischen Krisenstaaten.

Alles in allem sind binäre Optionen somit aktuell eine sehr gute Alternative zum Kauf von Aktien. Einerseits kann man damit selbst bei fallenden Kursen gute Renditen erzielen, andererseits kann man sowohl auf einzelne Aktien als auch auf Indizes in bestimmten Ländern setzen. Zudem haben sich binäre Optionen in den vergangenen Jahren zu einem sehr beliebten Anlageprodukt entwickelt, da sie sehr einfach strukturiert sind, außerdem fallen beim Kauf – anders als bei Aktien oder anderen Wertpapieren – keine Gebühren oder Provisionen an.

Der führende Broker aus dem Deutschsprachigen Raum!

BDSwiss ist ein aufstrebender Broker aus Deutschland mit einem breiten Angebot an Basiswerten, einer Mindesteinzahlung von nur €100, exzellentem deutschen Support und einer erstklassigen Plattform!


>> Melden Sie sich jetzt kostenlos beim deutschen Marktführer an! <<

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *